Ergriffen – Gesegnet – Erquickt

Ergriffen

Ergriffen – das ist der Begriff der am besten zu dem Zustand passt, welcher mich in unserem Urlaub im Berchtesgadener Land befiel. Trotz trüben Wetteraussichten erlebten wir eine gesegnete und erholsame Zeit in den Bergen. Dabei sind etliche schöne Fotos entstanden welche ich auf dem Blog mit euch teilen möchte. Eine kleine Galerie befindet sich am Ende dieses Beitrages.

Gesegnet

Ein Urlaub kann sehr anstrengend werden wenn er übervoll an Attraktionen ist. Man rennt sprichwörtlich von einem Abenteuer zum nächsten und muss sich daheim erstmal wieder vom Urlaub erholen. Da wurde meines Erachtens nach nicht ganz der Sinn getroffen.

Wir dagegen nahmen uns bewusst Zeit für die Stille Zeit und das Gebet, sowie den gemeinsamen Austausch – und ganz ehrlich – selbst wenn es geregnet hat und man nicht viel draußen machen konnte, so bleibt doch die herzliche und gemütliche Gemeinschaft in der Wohnung so schön in Erinnerung. So wurden wir von Gott gerade in dieser Urlaubszeit reich gesegnet.

Besser eine Handvoll Ruhe, als beide Fäuste voll Mühsal und Haschen nach Wind.

Prediger 4,6

Was der Prediger sagt

Der Prediger wusste was er sagt, weil er die Menschen beobachtet hatte. Er sah das Resultat des unsteten und hastigen Lebens und erkannte das der Mensch Zeiten der Ruhe und Besinnung braucht.

Wahre Ruhe findet der Mensch nur bei Gott. Echte Erquickung gibt es nur bei ihm.

Aber ihr Erlöser ist stark, HERR der Heerscharen ist sein Name; er wird ihre Rechtssache gewisslich führen, damit er dem Land Ruhe verschaffe, den Bewohnern von Babel aber Unruhe.

Jeremia 50,34

Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht.

Psalm 36,10

Noch kurz zu dir mein Freund

Wenn du den Beitrag bis hierher gelesen ist das schonmal eine große Freude für mich. Du hast dir kurz Zeit genommen – das ist gut.

Um es kurz zu machen – heute haben wir die wunderbare Möglichkeit von unserem Arbeitgeber gesetzlichen Urlaub zu bekommen. Das ist ein Geschenk Gottes. Ich möchte dich persönlich ermutigen in dieser Zeit auch die dir gegebene Möglichkeit zu nutzen zur Ruhe zu kommen und Erquickung für Leib und Seele zu finden. Gott segne dich dabei!

Neue Spruchbilder

Ehrlich?

Ehrlichkeit im Alltag

Wie schnell bist du dazu bereit ein zu deinen Gunsten geschehenes Versehen (zu viel Geld an der Kasse zurückbekommen; Falschberechnung eines Geldbetrages…) zu melden und es zu berichtigen? Oder fällt es unter den Tisch als Kleinigkeit, als Verschuldung des Gegenüber?

Unser Alltag ist gespickt von Situationen in welchen wir uns entscheiden müssen und in denen unsere Ehrlichkeit, unsere Treue gefragt ist.

Bemerkenswert

Es ist bemerkenswert wie schnell sich diese Haltung zu scheinbar Kleinigkeiten, sich auf unser gesamtes Handeln und auch auf unseren Charakter auswirkt. Deshalb sei gewarnt, dich in kleinen und großen Dingen an Unehrlichkeit und Untreue zu gewöhnen. Nachfolgend eine kurze mutmachende Begebenheit.

Die meisten Menschen rühmen ihre eigene Güte; wer findet aber einen treuen Mann?

Sprüche 20,6

Ein reicher Amerikaner kaufte auf der Straße von einem zerlumpten Knaben eine Zeitung. Er gab ihm ein großes Geldstück, hatte aber keine Zeit zu warten, bis der Knabe das Geldstück in einem Laden gewechselt hatte. Er ging weiter. Da merkte er, dass jemand hinter ihm herjagte. Es war der Junge, der bald atemlos vor dem Millionär stand, um ihm das überzählige Geld zurückzugeben. „Der ist diebessicher“, dachte der Herr und nahm ihn in seinen Dienst.
aus „Neues und Altes“