Zeugnis eines Fabrikanten

Ein Fabrikant berichtete dem Evangelisten E. Krupka in seiner Sprechstunde: „Durch Trunksucht verlor ich meine Kundschaft, meine Fabrik, mein Barvermögen, meine Familie, kurz alles, was ein Mensch nur verlieren kann. Die alten Freunde wandten sich voller Verachtung ab. Auf Erden hatte ich nichts zu erwarten, als den Tod im Säuferwahn. Da sagten mir einige Männer, sie wüssten einen Arzt, der mir helfen könne. Christus sei sein Name. Ich horchte auf und ging mit. Was soll ich ihnen sagen? Christus hat mich von der Trunksucht befreit, die Fabrik erneut in meine Hände gebracht und mir die Achtung der Kundschaft wieder verschafft. Ich stehe vor ihnen als lebendiger Beweis für die Wahrheit des Wortes: Wen der Sohn frei macht, der ist recht frei.

Aus: E. Krupka, „Weg hast du allerwegen“

 

Erzähle auch du den suchenden und irrenden Menschen in deiner Umgebung von dieser befreienden und herrlichen Botschaft, sodass noch viele in dieser Zeit Jesus Christus als ihren persönlichen Retter annehmen, und ein völlig neues Leben mit ihm beginnen! Und wenn du persönlich ihn noch nicht angenommen hast so tue es gleich heute!

Lies die Bibel, das Wort Gottes, und bekenne Gott dein altes Leben. Gerade für dich ist Jesus am Kreuz gestorben!

Da sprach Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: Wenn ihr in meinem Wort bleibt, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger,
und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen!
Sie antworteten ihm: Wir sind Abrahams Same und sind nie jemandes Knechte gewesen; wie kannst du da sagen: Ihr sollt frei werden?

Jesus antwortete ihnen:

Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Jeder, der die Sünde tut, ist ein Knecht der Sünde.
Der Knecht aber bleibt nicht ewig im Haus; der Sohn bleibt ewig.
Wenn euch nun der Sohn frei machen wird, so seid ihr wirklich frei.             

Johannes 8,31-36 (Schlachter 2000)

Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Schöpfung; das Alte ist vergangen; siehe, es ist alles neu geworden!                                                                                                         

2.Korinther 5,17 (Schlachter 2000)

 

Kommentar verfassen

Hallo –  Schön das du vorbeischaust!

Um keinen neuen Beitag mehr zu verpassen…

… abonniere noch heute vollkommen kostenlos diese Seite!

%d Bloggern gefällt das: