Ewigvater, Friedefürst

Dein Thron, o Gott, bleibt immer und ewig; das Zepter deines Reiches ist ein Zepter des Rechts!

Psalm 45,7

 

 

 

Hosianna! Friedensfürst,

Ehrenkönig, Held im Streite

Alles, was du schaffen wirst,

das ist unsre Siegesbeute.

Deine Rechte bleibt erhöht,

Und dein Reich allein besteht.

(Benjamin Schmolf.)

 

Wenn die Welt sich ändert und Menschen uns enttäuschen so gibt es doch einen der nie enttäuscht: Jesus Christus. Sein Wort steht felsenfest. Was er zusagt das wird auch geschehen, was er tut hat Grund und Boden. Einen festeren Anker als Christus gibt es nicht!

Licht verdrängt Finsternis

Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk des Eigentums, damit ihr die Tugenden dessen verkündet, der euch aus der Finsternis berufen hat zu seinem wunderbaren Licht

1. Petrus 2,9

 

 

 

Morgenglanz der Ewigkeit,

Licht vom unerschöpften Lichte,

Schick uns diese Morgenzeit

Deine Strahlen zu Gesichte

Und vertreib durch deine Macht

Unsre Nacht.

(Chr. Knorr von Rosenroth)

 

Man sagt wo Licht ist ist auch Schatten. Auf dieser Welt mag das so sein aber im göttlichen Licht verblasst jeder Schatten. Alles wird erleuchtet und durchleuchtet. Dunkle Dinge haben vor ihm keinen Bestand. Bist du bereit vor ihm zu stehen? Es ist so schön im Lichte Gottes zu leben.

Das Heil ist erschienen

Denn die Gnade Gottes ist erschienen, die heilbringend ist für alle Menschen;

Titus 2,11

 

Was hast du unterlassen

Zu meinem Trost und Freud‘?

Als Leib und Seele lassen

In ihrem größten Leid,

Als mir das Reich genommen,

Da Fried und Freude lacht:

Das bist du, mein Heil, kommen

Und hast mich froh gemacht.

(Paul Gerhardt)

 

In die Dunkelheit der Welt ist der Herr Jesus erschienen um sie zu erleuchten und das Licht in die Herzen eines jeden Menschenherzen zu bringen. So gilt an dich die Frage – hast du ihn schon aufgenommen? Dann darfst du wirklich glücklich sein.